Unser Ansatz

Straßen, Schulen, Krankenhäuser, Häfen, regulierte Versorger, Schienenfahrzeuge, Energieerzeugung und Abfalllagerung tragen dazu bei, dass unsere Gesellschaft funktioniert. Wir sind ein innovativer, flexibler Anbieter von Infrastrukturfinanzierungen. Unser Ansatz geht Hand in Hand mit unserem strategischen Fokus auf Anlagelösungen und vorhersehbare Kapitalflüsse für unsere Anleger.

Wir finanzieren die Anbieter wesentlicher Dienstleistungen, die einem begrenzten Wettbewerb unterliegen oder mit hohen Eintrittsbarrieren arbeiten können. Unsere Investitionen sind vergleichsweise risikoarm, unterstützt durch staatliche Regulierung und langfristige Verträge. Bei sorgfältig strukturierten Transaktionen setzen wir auf vorrangiges Fremdkapital. Seit wir 1998 begonnen haben, in Infrastrukturfinanzierungen zu investieren, hatten wir nie einen Zahlungsausfall.

Vorteile

Da Infrastrukturbetreiber wesentliche Leistungen erbringen, können sie gegen extreme Marktzyklen abgeschirmt werden.

Robuste Kapitalflüsse

Die Kredite werden meistens aus den prognostizierten Kapitalflüssen getilgt, deshalb sind diese Anlagen besonders für Investoren geeignet, die vorhersehbare Erträge über viele Jahre suchen.

Geringes Ausfallrisiko

Bevorzugt werden vorrangige Kredite in sorgfältig strukturierten Transaktionen. Bis heute mussten wir keine Ausfälle bei unseren Infrastrukturkrediten beklagen.*

Diversifizierung

Das Risikoprofil privater Infrastrukturkredite unterscheidet sich vom Profil börsennotierter Anleihen, wodurch Anleger Zugang zu anderen Branchen und Ertragsarten haben.

Nachhaltiges Investieren

Wir berücksichtigen ESG-Faktoren (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) in unseren Anlageentscheidungen. Zu diesem Zweck überwachen wir die Projekte und fördern gute Praktiken.

*Quellenangabe: Aviva Investors, 30. September 2018.

Wesentliche Risiken

Anlagerisiko

Der Wert einer Anlage und die damit erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen. Möglicherweise erhalten Anleger den ursprünglich investierten Betrag nicht zurück.

Illiquidität

Wenn Fonds in Infrastruktur investieren, kann es vorkommen, dass Anleger ihre Fondsanteile nicht sofort auf Wunsch verkaufen können, weil Infrastrukturanlagen nicht immer leicht zu veräußern sind. Sollte dieser Fall eintreten, können wir einen Antrag auf Verkauf von Fondsanteile aufschieben.

Bewertung

Bestimmte Vermögenswerte im Fonds könnten ihrem Wesen nach schwer zu bewerten oder zu einem gewünschten Zeitpunkt oder zu einem Preis zu verkaufen sein, der als fair angesehen wird (insbesondere in großen Mengen). Deshalb wäre es möglich, dass ihre Preise sehr volatil sind.

Regulatorische Änderungen

Der aufsichtsrechtliche Rahmen für die Verwaltung wesentlicher Infrastrukturleistungen kann sich ändern.

Alle Fonds anzeigen

Zugriff auf die wesentlichen Fondsdokumente, Performance-Berichte, Marktdaten und gesetzlich vorgeschriebenen Informationen.

Fondscenter anzeigen

Sie wünschen weitere Informationen?

Ihr Vertriebsteam bei Aviva Investors erteilt Ihnen gerne zusätzliche Auskünfte.

Kontakt

RA19/0008/05012020