Datenschutzerklärung – Glossar

Datenschutzerklärung – Glossar

Zurück zur Datenschutzerklärung.

Andere Personen: Manchmal erheben wir Informationen über Personen, die nicht unsere Kunden sind, um die Leistungen unserer Produkte zu erbringen, wenn Kunden uns hierzu auffordern.

Arrangieren: Wir können Informationen nutzen, um Produkte zu beziehen, einen Preis bereitzustellen und alle erforderlichen Produktformalitäten zu erfüllen. Dazu können die Überprüfung der Identität, eines Vorschlags/Antrags, die Beurteilung relevanter Risiken für das Produkt, die Festlegung eines Preises (Prämie oder Produktgebühren) und/oder die Ausfertigung einer Police oder eines Vertrags zählen.

Automatisiert: Aktivitäten, welche die Nutzung von Maschinen oder Computern beinhalten, z. B. wenn wir Informationen auf unseren Computern aufgezeichnet haben.

Automatisierte Entscheidungsfindung: Eine Entscheidung, die ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung basiert, ist eine Entscheidung ohne menschliche Eingriffe in den Entscheidungsprozess.

Berechtigtes Interesse: ein Interesse oder Nutzen für Aviva Investors als Unternehmen, z. B. die Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kunden und die Verbesserung und Erbringung entsprechender Dienstleistungen und Produkte für unsere Kunden. Wir werden sicherstellen, dass diese Interessen keine fundamentalen Rechte und Freiheiten verletzen.

Beschäftigungsstatus: Informationen über Beschäftigung, ob eine Person angestellt, selbständig oder arbeitslos ist bzw. studiert oder Arbeitslosenhilfe bezieht.

Betrugsbekämpfung: bezeichnet Aktivitäten, die dazu dienen sollen, betrügerisches Verhalten durch Mitarbeiter, Beauftragte oder Unterauftragnehmer des Kunden zu verhindern. Sie beinhaltet mindestens die Gewährleistung, dass nur autorisierte Personen Zugriff auf Daten haben. Die Überwachung von Aktivitäten auf Verhaltensmuster, welche auf Betrug hindeuten können, die Bereitstellung angemessener Fortbildungen zur Betrugsbekämpfung für ihre Mitarbeiter und Auftragnehmer und die Bestätigung der Identität von Anlegern. 

Daten zu anderen Personen: wenn eine Person, die ein Produkt von Aviva Investors beantragt oder hält, uns Informationen gibt, die sich auf eine andere Person beziehen, z. B. einen gemeinsamen Policeninhaber oder ein anderes Familienmitglied.

Datenverantwortlicher: eine natürliche oder juristische Person (z. B. ein Unternehmen), welche die Mittel und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten festlegt. Beispielsweise ist ein Unternehmen von Aviva Investors, das ein Produkt von Aviva Investors bereitstellt, ein Datenverantwortlicher, da es festlegt, wie es personenbezogene Daten erhebt, in welchem Umfang Daten erhoben und für welche Zwecke sie verwendet werden. 

Dienstleister: Dritte, die bestimmte Funktionen für unser Unternehmen erbringen.  Beispielsweise haben wir Dienstleister, die uns bei der Verwaltung der Einrichtung einer neuen Policenerfassung helfen.  Manche dieser Dienstleister nutzen cloudbasierte IT-Anwendungen oder Systeme, was bedeutet, dass Daten auf ihren Servern, aber unter unserer Aufsicht und Weisung gehostet werden. Wir fordern von allen unseren Dienstleistern, die Vertraulichkeit und Sicherheit von Daten zu wahren.

Direktmarketing: alle Mittel der Vermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen, die sich an eine bestimmte Person richten. Dies könnte durch eine Form der Werbung oder Information dieser Person über unsere Produkte oder Dienstleistungen durch andere Mittel sein. 

FCA: die Financial Conduct Authority, eine Finanzaufsichtsbehörde. Die FCA richtet ihren Fokus auf die Regulierung des Verhaltens von Finanzdienstleistern wie Aviva Investors.

Finanzkriminalität: jede Art von krimineller Handlung in Verbindung mit Geld oder Finanzdienstleistungen oder Märkten, einschließlich Straftaten wie Betrug oder Unehrlichkeit.

Finanzombudsmann: eine vom Parlament eingerichtete Stelle zur Lösung individueller Beschwerden zwischen Finanzunternehmen einschließlich Versicherungen und Kunden.

Geschäftsdaten: Details über ein Unternehmen, z. B. Unternehmensname, Handelsname, Ansprechpartner, Anzahl der Mitarbeiter, Angaben zu den Mitarbeitern und deren Rollen innerhalb des Unternehmens, Geschäftsadresse und andere Kontaktinformationen sowie Namen von Direktoren oder ihren Gesellschaftern. 

Geschäftspartner: Wir arbeiten mit anderen Organisationen wie unabhängigen Finanzberatern, Versicherungsmaklern, Banken oder Bausparkassen zusammen, die uns beim Verkauf mancher unserer Produkte unterstützen können.

ICO bzw. Information Commissioner's Office: reguliert die Verarbeitung personenbezogener Daten durch alle Organisationen im Vereinigten Königreich.

Identitätsinformationen: alle Informationen, die zur Unterscheidung einer Person oder Überprüfung ihrer Identität verwendet werden können, z. B. Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Geschlecht, Zivilstand, Personalausweis/-nummer, Reisepass, Sozialversicherungsnummer, Führerschein, Fahrzeugzulassungsdaten, andere Informationen über ein Fahrzeug, (Gesicht, Foto, Fingerabdrücke, Unterschrift, Handschrift, Kreditkartennummern, digitale Identität) und Mitarbeiternummer.

Kontaktinformationen: Details, die genutzt werden können, um eine Person zu kontaktieren, einschließlich Titel, Vorname, Nachname, private Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Fax, Privatadresse, Land, Postleitzahl oder Stadt des Wohnsitzes. Dazu können auch geschäftliche Kontaktinformationen wie geschäftliche Telefonnummer, geschäftliche E-Mail, Fax und Geschäftsanschrift zählen.

Profiling: Nutzung automatisierter Prozesse (z. B. Computerprogramme) ohne menschliche Eingriffe zur Analyse personenbezogener Daten, um Verhalten zu untersuchen oder Dinge über eine Person vorherzusagen, die in einem Versicherungszusammenhang relevant sind, z. B. das wahrscheinliche Risikoprofil.

Rechtsanwälte: Wir nutzen regelmäßig Rechtsberater zur Beratung von Regulierungs-, Risiko- und Complianceangelegenheiten. Wir können gelegentlich externe Rechtsanwälte in Anspruch nehmen.

Sensible personenbezogene Daten: personenbezogene Daten über Gesundheit, genetische oder biometrische Daten, Strafverurteilungen, Sexualleben, sexuelle Orientierung, ethnische Herkunft, politische Meinung, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Mitgliedschaft in Gewerkschaften. Bei Aviva Investors verarbeiten wir routinemäßig nur sensible personenbezogene Daten bezüglich Gesundheit oder Strafverurteilungen.

Third Party Administrators (oder TPAs): Unternehmen außerhalb der Aviva Group, die ein Produkt von Aviva Investors an unserer Stelle verwalten. Wir fordern von allen TPAs die Gewährleistung, dass mit Informationen gesetzmäßig und gemäß dieser Richtlinie und unseren Anweisungen umgegangen wird.

Treuhänder: Pensionspläne werden normalerweise von einem unabhängigen Kuratorium verwaltet.

Verarbeitung: alle Vorgänge mit personenbezogenen Daten, z. B. Erhebung, Nutzung, Verarbeitung, Übertragung, Aufzeichnung, Zusammenführung mit anderen Informationen, Organisierung, Speicherung, Änderung, Wiederherstellung, Teilung, Löschung oder Verfügbarmachung.

Vergehen in der Vergangenheit: beinhalten Informationen über ungelöschte Vergehen oder Strafverurteilungen.

Verhinderung von Betrug: Wir werden Schadenverläufe prüfen, um betrügerische Muster zu erkennen und zu gewährleisten, dass ein aktueller Schadenersatzantrag nicht betrügerisch ist. Wenn uns gegenüber falsche oder ungenaue Angaben gemacht werden und wir einen Betrug vermuten, werden wir dies erfassen, um weiteren Betrug und Geldwäsche zu verhindern.

Verwalten: Wir nutzen Informationen, um Aufzeichnungen über die von uns gehaltenen Produkte und unsere Beziehungen mit Kunden zu führen, Unterstützung für Kunden zu leisten und Anfragen, Beschwerden oder Änderungen zu bearbeiten.

Zahlungsinformationen: Informationen: die zur Leistung von Zahlungen oder zur Annahme einer Zahlung von einem Kunden verwendet werden können, z. B. Kontonummer, Bankleitzahl, Adresse der Bankniederlassung, Debitkartendaten, Kreditkartendaten oder andere Zahlungsmethoden.

Zurück zur Datenschutzerklärung.