Multi-Asset Allokationsansichten: Vor- und Nachteile von höher verzinslichen Anleihen

Sunil Krishnan untersucht, ob höher verzinsliche Anlagen weiterhin gute Diversifikationsmöglichkeiten für Multi-Asset-Portfolios im derzeitigen Umfeld bieten.

Lesedauer: 2 Minuten

Höher verzinsliche Anleihen haben im letzten Jahr eine sehr gute Performance für Portfolios erzielt. Über weite Phasen des Jahres waren sie sogar attraktiver als Aktien. Das liegt daran, dass sie hohe Renditen bieten und auch bei einer sich weniger schnell entwickelnden Weltwirtschaft Überrenditen und engere Spreads erzielen können.

Im Jahr 2019 erbrachten globale Hochzinsanleihen eine Rendite von fast 13,51 Prozent. Staatsanleihen der Schwellenländer in Hartwährung erzielten fast 14,52 Prozent. Diese Anlageklassen sind in einem Multi-Asset-Kontext gesehen auch aufgrund der möglichen Portfoliodiversifizierung attraktiv. Sie bieten eine andere Risiko- und Ertragsquelle als Aktien und Staatsanleihen der entwickelten Länder.

Doch können Schwellenländer- und Hochzinsanleihen auch heute noch überzeugen?

Einerseits ist es aufgrund der rückläufigen Renditen des letzten Jahres weniger wahrscheinlich, dass sich die signifikanten Kapitalerträge bis ins nächste Jahr hinein fortsetzen werden; andererseits sieht das derzeitige Ertragsniveau auch in einem Umfeld, in dem die Kreditausfälle nicht wesentlich steigen, immer noch attraktiv aus.

Figure 1: Global high yield and emerging-market debt yields

Global high yield and emerging-market debt yields
Source: Bloomberg, Barclays, Aviva Investors, as of 31 December 2019

Darüber hinaus hat sich der Diversifizierungsumfang des Angebots an sich gegenüber traditionellen Vermögenswerten gewandelt. Die kontinuierlich zunehmende Korrelation zwischen Renditen globaler Hochzinsanleihen und globalen Aktien ist ein Faktor, der jetzt unsere Zusammenstellung von Multi-Asset-Portfolios beeinflusst. Im Gegensatz dazu hat sich die Relation zwischen Anleihen aus den Schwellenländern und solchen aus Industrieländern weiter differenziert.

Figure 2: Global high yield and emerging-market debt yields correlations

Global high yield and emerging-market debt yields correlations
Source: Aviva Investors, as of 31 December 2019

Wir gehen nicht davon aus, dass die Renditen der Schwellenländeranleihen deutlich über ihrem Kupon ausfallen werden. Damit die Anlageklasse weitere signifikante Kapitalerträge erzielen kann, wäre wahrscheinlich eine spürbare Abwertung des US-Dollars erforderlich, was nicht unser zentrales Ziel ist, da die US-Notenbank eine Pause ihrer geldpolitischen Lockerung anstrebt. Dennoch könnten jegliche Änderungen einen zusätzlichen Renditetreiber darstellen, insbesondere bei Staatsanleihen der Schwellenländer in Lokalwährung.

Insgesamt gesehen verdienen sowohl Schwellenländeranleihen als auch Hochzinsanleihen über den Marktzyklus hinweg als Wachstums- und Diversifizierungsquelle eindeutig eine strategische Rolle in den Portfolios. Zum jetzigen Zeitpunkt scheinen jedoch Schwellenländeranleihen eine insgesamt stärkere Portfoliodiversifizierung zu bieten.

Quellen

  1. Bloomberg, per 31 Dezember 2019
  2. Bloomberg, per 31 Dezember 2019

Wichtige Informationen

Dieses Dokument richtet sich nur an professionelle Kunden und Berater. Darf nicht von Endkunden eingesehen oder verwendet werden.

Sofern nicht anders angeführt, stammen sämtliche Angaben von Aviva Investors Global Services Limited (AIGSL). Stand: 10 Jan 2020 Sofern nicht anders angegeben, kommen alle Einschätzungen und Ansichten von Aviva Investors. Es handelt sich weder um eine Renditegarantie für eine von Aviva Investors verwaltete Anlage noch um eine Beratung. Die hier enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für verlässlich halten. Sie wurden von Aviva Investors jedoch nicht unabhängig überprüft. Für Ihre Richtigkeit wird keine Garantie übernommen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Der Wert einer Anlage und die damit erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen. Möglicherweise erhält der Anleger den ursprünglich investierten Betrag nicht zurück. Diese Unterlagen sowie alle Verweise auf bestimmte Wertpapiere, Anlageklassen und Finanzmärkte sind in keiner Weise als Beratung beabsichtigt und dürfen nicht als Beratung verstanden werden. Diese Unterlagen sind keine Empfehlung, eine Anlage zu kaufen oder zu verkaufen.

In Großbritannien und Europa wurden diese Unterlagen von AIGSL, in England unter der Nummer 1151805 eingetragen, verfasst und veröffentlicht. Sitz: St. Helen’s, 1 Undershaft, London, EC3P 3DQ. In Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und beaufsichtigt. In Singapur werden diese Unterlagen über eine Vereinbarung mit Aviva Investors Asia Pte. Limited (AIAPL) ausschließlich für institutionelle Investoren bereitgestellt. Wir weisen darauf hin, dass AIAPL kein unabhängiges Research und keine Analysen zum Inhalt bzw. der Erstellung dieses Dokuments beiträgt. Die Empfänger dieser Unterlagen müssen sich in Bezug auf alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit diesen Unterlagen oder Fragen, die sich daraus ergeben, an AIAPL wenden. AIAPL, ein nach dem Recht von Singapur gegründetes und unter der Nummer 200813519W registriertes Unternehmen, verfügt über eine gültige Capital Markets Services Licence für Fondsmanagement-Aktivitäten gemäß dem Securities and Futures Act (Singapore Statute Cap. 289) und ist für die Zwecke des Financial Advisers Act (Singapore Statute Cap.110) ein Asian Exempt Financial Adviser. Sitz: 1 Raffles Quay, #27- 13 South Tower, Singapore 048583. In Australien werden diese Unterlagen im Rahmen einer Vereinbarung ausschließlich für Großanleger bereitgestellt. Wir weisen darauf hin, dass Aviva Investors Pacific Pty Ltd (AIPPL) kein unabhängiges Research oder Analysen zum Inhalt oder zur Erstellung dieses Dokuments beiträgt. Die Empfänger dieser Unterlagen müssen sich in Bezug auf alle Fragen im Zusammenhang mit diesen Unterlagen oder die sich aus ihnen ergeben an Aviva Investors Asia wenden. AIPPL, eine Gesellschaft nach australischem Recht mit der australischen Geschäftsnummer 87 153 200 278 und der australischen Gesellschaftsnummer 153 200 278 besitzt eine australische Finanzdienstleistungslizenz (AFSL 411458) der Australian Securities and Investments Commission. Geschäftsadresse: Level 30, Collins Place, 35 Collins Street, Melbourne, Vic 3000, Australien.

Der Name „Aviva Investors” in diesen Unterlagen bezieht sich auf die weltweit agierende Organisation aus Vermögensverwaltern, die unter dem Namen Aviva Investors tätig sind. Alle Unternehmen sind Tochtergesellschaften von Aviva plc, einem börsennotierten Finanzdienstleister mit Sitz in Großbritannien. Aviva Investors Canada, Inc. („AIC“) in Toronto ist von der Ontario Securities Commission (“OSC”) als Portfolio Manager, Exempt Market Dealer und Commodity Trading Manager zugelassen. Aviva Investors Americas LLC ist ein Anlageberater, der von der U.S. Securities and Exchange Commission auf Bundesebene zugelassen ist. Aviva Investors Americas ist zudem von der Commodity Futures Trading Commission („CFTC“) als Commodity Trading Advisor („CTA“) und Commodity Pool Operator („CPO“) zugelassen und Mitglied der National Futures Association („NFA“). Das Formular ADV Part 2A der AIA mit Hintergrundinformationen zum Unternehmen und dessen Geschäftspraxis ist auf schriftlichen Antrag erhältlich: Compliance Department, 225 West Wacker Drive, Suite 2250, Chicago, IL 60606.

Investmentthemen