Finanzielle Investments sind mit einem gewissem Risiko verbunden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Risikohinweise.

Wir sind der Ansicht, dass Pensionskassen ihre Vermögenswerte und Verbindlichkeiten mit einem auf das Halten von Krediten ausgerichteten Ansatz besser aufeinander abstimmen können. Dieser Ansatz ermöglicht es den Anlegern, die üblichen Nachteile von benchmark-orientierten Anlagen zu vermeiden, indem Transaktionskosten und Wiederanlagerisiken minimiert werden.

Langfristige Anleger können von der grosen Erfahrung profitieren, die wir bei der Verwaltung des Annuitäten-Portfolios von Aviva gewonnen haben, und von unserem detaillierten Verständnis der Verwaltung von Pensionskassengelder einschließlich von Buy-and-Maintain-Kreditstrategien im Wert von €22 billion1.

Dieser konzentriertere Ansatz in der Verwaltung von Kreditanlagen ist ideal für langfristige Anleger wie Pensionskassen und Versicherungsgesellschaften. Er ist ein idealer Baustein für ein Portfolio mit langfristigem Anlagehorizont und er ergänzt andere Strategien mit Schwerpunkt auf Wachstum, alternative Erträge und verbindlichkeitsorientierte Anlagen.

Zu den Vorteilen einer Buy-and-Maintain-Strategie gehören:

  • Geringere Umschlagshäufigkeit.
  • Geringere Transaktionskosten.
  • Geringeres Wiederanlagerisiko.
  • Schwerpunkt auf dem absoluten Kreditrisiko.
  • Cashflow-Generierung.

Wir können eine breite Palette maßgeschneiderter Kreditstrategien liefern, um die konkreten Ziele und Anforderungen jedes einzelnen Kunden zu erreichen bzw. zu erfüllen. Sie können traditionelle Rentenmandate ergänzen oder Teil einer breiteren verbindlichkeitsorientierten Strategie sein.

Was spricht für Buy-and-Maintain-Kreditanlagen?

Unser Buy-and-Maintain-Kreditangebot ermöglicht:

  • Fundamentale Unterscheidung zwischen Annuitätenkunden und Pensionskassen.
  • Flexibilität zur Erfüllung einer breiten Palette von Pensionskassenanforderungen.
  • Individuelle Parameter und Berichtsanforderungen für jeden Pensionsplan.

Pensionspläne

Für Pensionskassen bietet unsere Buy-and-Maintain-Kreditstrategie:

  • Eine bessere Abstimmung zwischen den Vermögen und den Verbindlichkeiten eines Plans
  • Erwartete Renditen, die in einer Line mit den Finanzierungsanforderungen liegen
  • Reduzierte Wiederanlagerisiken und reduzierte Transaktionskosten im Vergleich zu einem traditionellen Benchmarkansatz.

Detaillierter Anlageprozess

Portfoliomanager und Kreditanalysten arbeiten zusammen, um defensive Kredite zu identifizieren. Dazu gehört:

  • Die Bestimmung einer Palette anlagefähiger Kredite für das Mandat.
  • Das Identifizieren von Anlagechancen.
  • Die Portfoliozusammenstellung.
  • Die Implementierung und anschließende regelmäßige Überwachung von Portfolios.

1 Stand vom 30 September 2015