Wandelanleihen: Jenseits des Ungleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage

Vergangenes Jahr stieg das Angebot an neuen Wandelanleihen auf das höchste Niveau seit mindestens zehn Jahren. In den USA und in Asien kamen 84 Milliarden US-Dollar auf den Markt, damit wurden die niedrigeren Niveaus in Europa mehr als wettgemacht.

Derzeit ist schwer abzuschätzen, wie lange diese Zunahme des Angebots Bestand haben wird. In den USA war der Anstieg Folge einer Kombination aus steigenden Zinsen und einer steuerlichen Änderung, durch die die Abzugsfähigkeit von Zinsaufwendungen in der Besteuerung von Unternehmen einschränkt wurde. Unter dem Strich erhöhte sich dadurch die Attraktivität der (typischerweise) niedrigeren Kupons, die über den Wandelanleihenmarkt zugänglich sind.

supply - demand

Ein weiterer Treiber für die steigende Emissionstätigkeit war die anziehende Volatilität am Aktienmarkt. Der Zins, den ein Unternehmen zahlen muss, ist bis zu einem bestimmten Grad negativ korreliert mit der Volatilität des Aktienkurses. Bei ansonsten gleichen Voraussetzungen ermöglichen volatilere Aktienkurse den Unternehmen die Ausgabe von Wandelanleihen mit niedrigeren Kupons.

Für Investoren sind die Folgen des erhöhten Angebots gemischt. Da der Wert der Neuemissionen die Nettozuflüsse in die Anlageklasse überstieg, gerieten einerseits die Kurse alter Emissionen am Sekundärmarkt unter Druck. Neue Anleihen wurden jedoch tendenziell wettbewerbsfähig gepreist, um ausreichend viele Investoren zum Kauf zu bewegen. Dies schafft wiederum viele profitable Investmentmöglichkeiten.

In die Zukunft geschaut sollte, sobald das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage abgebaut ist, die höhere Anzahl der Emissionen am Markt als positiv betrachtet werden. Dadurch bietet sich eine breitere Palette an Investitionsmöglichkeiten. Schon jetzt sehen wir ein vielfältigeres Spektrum an Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, mit unterschiedlicher Größe und unterschiedlicher Bonität, die Wandelanleihen ausgeben. Mit dem Anstieg der ausstehenden Wandelanleihen dürften zudem neue Investoren auf den Markt treten, was die Liquidität verbessern und die Bewertungen langfristig verbessern sollte.

Die Normalisierung der globalen Geldpolitik wird, auch wenn sie langsam erfolgt, die Anleiherenditen weiter nach oben treiben und Unternehmen veranlassen, sich Wandelanleihen als kostengünstige Alternative zur herkömmlichen Fremdfinanzierung anzuschauen. Langfristig erwarten wir, dass die Nachfrage durch eine zunehmende Wertschätzung der einzigartigen Risiko-Rendite-Eigenschaften von Wandelanleihen sowie die wachsende Vielfalt gut unterstützt wird.

Wesentliche Risiken

Die Risiken hängen jeweils von den einzelnen Lösungen ab. Zu den wesentlichen Risiken unserer Multi-Asset-Anlagen zählen:

Wandelanleiherisiko

Wandelanleihen können weniger Ertrag als vergleichbare Schuldverschreibungen und weniger Wachstum als vergleichbare Aktien erzielen und sind mit einem hohen Risiko behaftet.

Kreditrisiko

Die Bewertung der Anleihen wird von Zinssatzschwankungen und der Bonität des Emittenten beeinflusst. Anleihen, die ein höheres Renditepotenzial versprechen, sind meistens auch mit einem höheren Ausfallrisiko behaftet.

Derivaterisiko

Die Fonds können komplexe, sehr volatile Derivate einsetzen. Aus diesem Grund entstehen dem Fonds unter ungewöhnlichen Marktbedingungen möglicherweise hohe Verluste.

Risiko illiquider Wertpapiere

Bestimmte Vermögenswerte im Fonds könnten ihrem Wesen nach schwer zu bewerten oder zu einem gewünschten Zeitpunkt oder zu einem als fair geltenden Preis (insbesondere in großen Mengen) zu verkaufen sein. Deshalb wäre es möglich, dass ihre Preise sehr volatil sind.

Wichtige informationen:

Sofern nicht anders angeführt, stammen sämtliche Angaben von Aviva Investors Global Services Limited („Aviva Investors“); Stand: 20. November 2018. Sofern nicht anders angegeben, kommen alle Ansichten, Meinungen und Ertragsprognosen von Aviva Investors und basieren auf internen Schätzungen von Aviva Investors. Sie dürfen keinesfalls als Garantie für Renditen aus Investitionen, die von Aviva Investors verwaltet werden, noch als Beratung angesehen werden. Der Wert einer Anlage und die damit erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen, möglicherweise erhält der Anleger den ursprünglich investierten Betrag nicht zurück. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu.

Einige Informationen in diesem Dokument basieren auf Schätzungen von Aviva Investors. Auf diese sollte sich ansonsten niemand zum Zweck einer Investmententscheidung verlassen.

Herausgegeben von Aviva Investors Global Services Limited, in England unter der Nummer 1151805 eingetragen. Sitz: St. Helen’s, 1 Undershaft, London, EC3P 3DQ. Von der Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und beaufsichtigt.

In Singapur wird dieses Dokument über eine Vereinbarung mit Aviva Investors Asia Pte. Limited ausschließlich für institutionelle Investoren bereitgestellt. Wir weisen darauf hin, dass Aviva Investors Asia Pte. Limited kein unabhängiges Research oder Analysen zur Substanz oder Erstellung dieses Dokuments beiträgt. Die Empfänger dieses Dokuments müssen sich für alle Angelegenheiten in Bezug auf dieses Dokument oder die sich aus diesem ergeben an Aviva Investors Asia Pte. Limited wenden. Aviva Investors Asia Pte. Limited, ein nach dem Recht von Singapur gegründetes und unter der Nummer 200813519W eingetragenes Unternehmen, verfügt über eine gültige Capital Markets Services Licence für Fondsmanagement-Aktivitäten gemäß dem Securities and Futures Act (Singapore Statute Cap. 289) und ist für die Zwecke des Financial Advisers Act (Singapore Statute Cap.110) ein Asian Exempt Financial Adviser. Sitz: 1 Raffles Quay, #27-13 South Tower, Singapore 048583.

In Australien wird dieses Dokument über eine Vereinbarung mit Aviva Investors Pacific Pty Ltd ausschließlich für Firmenkunden bereitgestellt.

Wir weisen darauf hin, dass Aviva Investors Pacific Pty Ltd kein unabhängiges Research oder Analysen zur Substanz oder Erstellung dieses Dokuments beiträgt. Die Empfänger dieses Dokuments müssen sich für alle Angelegenheiten in Bezug auf dieses Dokument oder die sich aus diesem ergeben an Aviva Investors Pacific Pty Ltd wenden. Aviva Investors Pacific Pty Ltd, eine Gesellschaft nach australischem Recht mit der australischen Geschäftsnummer 87 153 200 278 und der australischen Gesellschaftsnummer 153 200 278 besitzt eine australische Finanzdienstleistungslizenz (AFSL 411458) der Australian Securities and Investments Commission. Geschäftsadresse: Level 30, Collins Place, 35 Collins Street, Melbourne, Vic 3000

RA19/0034/14012020

Globale Wandelanleihen

Bieten das Potenzial für unkorrelierte Renditen, Portfoliodiversifikation und geringe Volatilität.

Mehr erfahren

Sie wünschen weitere Informationen?

Ihr Vertriebsteam bei Aviva Investors erteilt Ihnen gerne zusätzliche Auskünfte.

Kontakt

Ähnliche Ansichten