Der Ausgangspunkt unseres Fonds ist das Ergebnis, das Ihre Kunden benötigen.

Der Fonds verfolgt einen unabhängigen Anlageansatz, mit dessen Hilfe er sowohl steigende als auch fallende Märkte nutzen kann. Er braucht sich darüber hinaus nicht an einer Benchmark (Markt oder Peer Group) zu orientieren. Die Fondsmanager können daher anspruchsvolle, präzise Anlagen tätigen, wann und wo es ihnen angemessen scheint. Wir zielen durch die Anlage in unterschiedliche Strategien darauf ab, das Ertragsziel des Fonds unter verschiedenen Marktbedingungen zu erreichen. Gleichzeitig trägt die Diversifizierung dazu bei, das allgemeine Portfoliorisiko zu senken.

Um die Ideen, die unser Fonds einzusetzen beabsichtigt, besser zu erklären, teilen wir diese in drei Gruppen ein: Marktstrategien, opportunistische Strategien und risikomindernde Strategien.

Marktstrategien

Unser Schwerpunkt liegt darauf, wo sich unser Ausblick über einen Anlagehorizont von drei Jahren von den Märkten unterscheidet.

Beispiele:

  • Long japanische Aktien
  • Long deutsche Aktien
  • Long mexikanische Staatsanleihen

Opportunistische Strategien

Ziel dieser Strategien ist es, Erträge zu erzielen, die vom allgemeinen Markt unabhängig sind.

Beispiele:

  • Long US Inflation
  • Short US Biotech
  • Long US-Staatsanleihezinsen mit kurzer Laufzeit gegenüber Short US -Staatsanleihezinsen mit langer Laufzeit

Risikomindernde Strategien

Diese Strategien haben zum Ziel, positive Renditen zu generieren, falls unser Ausblick für wichtige Themen nicht korrekt sein sollte. Im gegenteiligen Fall dürften sie unverändert bleiben oder sich leicht positiv entwickeln. Bei angespannten Märkten mindern diese Strategien die von anderen Portfoliopositionen erlittenen Verluste und helfen so, das Risiko zu reduzieren.

Beispiele:

  • Long US-Dollar gegenüber ausgewählten Währungen
  • Long zyklische Volatilität gegenüber Short defensive Volatilität
  • Long UK Large Cap-Aktien gegenüber Short UK Mid Cap-Aktien

Die vorstehenden Beispiele dienen lediglich der Veranschaulichung.

Quelle: Aviva Investors, 24. Februar 2017.

Verwaltung des Portfolio-Risikos

Dem Risikoanalyse-Team des Fonds kommt eine wichtige Rolle zu: Es unterstützt die Fondsmanager beim Portfolioaufbau, da Risikoüberlegungen bei diesem Prozess im Mittelpunkt stehen. Das Team arbeitet eng mit den Fondsmanagern zusammen und testet einzelne Strategien gründlich. Sämtliche Strategien durchlaufen strenge Vorhandels-Risikokontrollen, bevor sie in den Fonds aufgenommen werden. Die Strategien werden entsprechend der erwarteten Risiken und Erträge bewertet, danach, wie problemlos man aus ihnen aussteigen kann und ob sie auch dann noch funktionieren, wenn der Fonds beträchtlich wächst. Darüber hinaus testet das Team, wie die Wertentwicklung des Gesamtportfolios unter anderen Marktbedingungen aussehen würde.

Investmentprozess

Weitere Informationen über den Fonds