Ein Bild von Cyril Martin

Cyril Martin

Head of Aviva Insurance Solutions

Aufgabenschwerpunkte

Cyril ist für die wichtigsten Versicherungslösungen für Aviva-Versicherungsunternehmen weltweit verantwortlich und konzentriert sich auf strategische Initiativen für den Kredit-Altbestand und die Entwicklung neuer Produkte.

Erfahrung und Qualifikationen

Vor seiner Tätigkeit bei Aviva Investors war Cyril Director bei PwC, wo er sich auf ALM- und Asset-bezogene Projekte vor allem für britische Versicherungsunternehmen konzentrierte. In den drei Jahren bei PwC widmete er sich schwerpunktmäßig der Kapitaloptimierung und unterstützte Kunden bei einer Reihe von Solvency II-Projekten, etwa beim Aufbau und der Prüfung interner Modelle, der Überprüfung interner Bonitätsanalysen und der Strukturierung von Vermögensanlagen im Zusammenhang der Anpassung an Verbindlichkeiten. Davor hatte er verschiedene Positionen bei Investmentbanken (Deutsche Bank und Morgan Stanley) in der ALM-Strukturierung inne. In den acht Jahren seiner Tätigkeit im Front Office unterstützte er Versicherungs- und Pensionskunden in ganz Europa bei der Umsetzung von Investmentstrategien. Darunter fielen  Renten und der britische Anlagemarkt mit der Optimierung des Portfolios, der Absicherung des Marktrisikos (Inflation, Zinsen und Aktien) und der Entwicklung von Investmentstrategien im Bereich Risikoprämien Cross Asset. Außerdem unterstützte er Unternehmen bei der Entwicklung neuer Versicherungs-/Vorsorgeprodukte und leitete daraus entsprechende Investment- und Absicherungsstrategien ab. Davor arbeitete er vier Jahre für das Softwareunternehmen Fermat (jetzt Moody's Analytics) und entwickelte quantitative Modelle für Banken, vor allem ökonomische Kapitalmodelle und Bankprodukte für Privatkunden mit eingebetteten Optionen.

Cyril hat einen Doktortitel in Finance und einen Master in Mathematik und Financial Engineering.