Ein Bild von Neil Gardiner

Neil Gardiner

Fund Manager

Aufgabenschwerpunkte

Neil ist der leitende Fondsmanager des Aviva Investors REaLM Ground Rent Fund und verantwortlich für die Beschaffung von Investitionsmöglichkeiten im Immobilienbereich, einschließlich des Erwerbs von über 1.600 Wohnanlagen im ganzen Land. Neil arbeitet auch zusammen mit anderen Fonds an spezifischen Wohnprojekten, während seine Erfahrung Regeneration, Gesundheitsversorgung, Studentenwohnheime und Wohnfonds sowohl in Großbritannien als auch in Europa umfasst.

Erfahrung und Qualifikationen

Neil ist seit 1993 auf den Bereich Wohnen und alternative Anlagen spezialisiert. Während seiner Zeit bei Aviva Investors war er eng in Bereichen wie dem Igloo Regeneration Fund, dem Quercus Healthcare Fund, dem Beach Student Fund und dem Capital Residential Fund engagiert. Neil beriet auch das Lebensversicherungsgeschäft bei seiner Investition in ein großes deutsches Privatkundengeschäft und hat Investitionen in Wohnanlagen in Großbritannien und Mitteleuropa verwaltet. Er war Direktor einer Reihe von Joint Ventures, die Wohnprojekte in London und Großbritannien entwickelt haben, und arbeitete dabei mit Banken, Regierungsbehörden und Entwicklern zusammen. Bevor er zu Aviva Investors kam, war Neil sechs Jahre lang Leiter des Bereichs Investment Wohnen bei Schroders. Vor Schroders war Neil Direktor bei Chesterton plc und verantwortlich für die Londoner Abteilung für Wohnungsentwicklung, Investitionen und Bewertung. Neil hat einen MSc in Landmanagement von der University of Reading und ist Chartered Surveyor. Außerhalb von Aviva Investors saß Neil 9 Jahre lang im Property Finance & Investment Committee des Peabody Trust und ist seit 15 Jahren Mitglied im Wohnkomitee der British Property Federation. Neil hat mit einer Reihe von Beratungsgruppen zusammengearbeitet, darunter CABE, und eine Reihe von Regierungsstellen beraten, darunter das Finanzministerium/HMRC, die Greater London Authority, die London Development Agency, sowie die Barker und Montague Reviews.